Urlaubsbericht 2008, Goldstrand Bulgarien

 

Mittwoch, 21.05.08

 

Nachdem die Buchung über Ralles Reisebüro perfekt geklappt hatte ging es für 11 reiselustige Handballer am Mittwoch, 21.05.08 endlich los an den Flughafen.

Wir flogen ab Frankfurt mit Air Via um 23.25Uhr. Trotz Vorsaison war der Flieger voll besetzt und startete mit einer kleinen Verzögerung nach Varna.

 

2 ½ Stunden landeten wir in Varna und wurden schon von unserem „Reiseleiter“ Werner herzlich empfangen.

Die Fahrt zum Hotel verbrachten wir damit, einige Dosen Kamenitza Bier zu vernichten und uns ein paar Empfehlungen von Werner einzuholen.

Kurze Zeit später (ca. 4 Uhr Ortszeit) checkten wir im Hotel Viva**** ein, schmissen unsere Koffer aufs Zimmer und liefen an den Goldstrand, der über einige Treppen erreicht werden konnte.

Nach langem Suchen, irgendwo noch etwas für den Durst zu bekommen, wurden wir an einer kleinen Strandbar fündig, wo wir noch ein paar weitere Stunden verbrachten und einigen Flaschen Wodka über die Theke gingen ließen.

Im Morgengrauen um ca. 8.30Uhr ging es dann zurück ins Hotel und kurz ins Bett.

 

 

Donnerstag, 22.05.08

 

 

Schon zwei Stunden später ging es an den Pool um das herrliche Wetter – Sonne pur bei ca. 30°C – zu genießen. Dort verbrachten wir eigentlich den ganzen Tag, machten vom All inclusive ausreichend Gebrauch und lieferten harte Fights im Wasserball.

 

Nach dem Duschen und Abendessen ging es dann abends an die Strandpromenade. Leider war dort noch nicht sehr viel los weshalb wir unser Glück in einer Disko namens „Bonkers“ oder so ähnlich versuchten. Zwar erwiesen wir uns auch dort als die einzigen Besucher, nachdem wir dann aber die Kellner im Griff hatten war es ein gelungener Abend.

 

Freitag, 23.05.08

 

 

Nach dem Aufstehen, dem Spätaufsteherfrühstück und einer kurzen Session am Pool wurden wir von Werner abgeholt zum Go-Kart fahren nach Varna.

Es machte einen Riesenspaß auf der professionellen Bahn mit den mehr oder weniger schnellen Karts zu fahren. Das Rennen bestand aus Einführungsrunde, Qualifying und 12 Rennrunden. Auf jeden Fall empfehlenswert.

 

Danach fuhren wir mit Werner nach Varna Stadt wo wir mit ihm in einem gepflegten Restaurant direkt in der Fussgängerzone speisten.

Mit Werners Empfehlungen, diverse Clubs (U.a. Planet) zu besuchen, hielten wir uns daran und verbrachten eine feuchtfröhliche Nacht in Varna.

 

Samstag, 24.05.08

 

 

Der Samstag war mal wieder ein chilliger Tag am Pool mit einigen Radlern und viel Wasserball.

Den Abend verbrachten wir in einer Karaokebar am Goldstrand. Unsere Gesangstalente haben dort dann ihr ganzes Können bewiesen.

Irgendwann als es wieder hell wurde gingen wir dann zurück ins Hotel, schnappten uns unterwegs noch einen bulgarischen Döner und nahmen noch ein kurzes Poolbad bevor wir ins Bett fielen.

 

 

Sonntag, 25.05.08

 

 

Wir wurden am Sonntag um 10 Uhr von Werner am Hotel abgeholt. Der Flieger ging dann um 12 Uhr und brachte uns planmäßig zurück nach Frankfurt.

 

 

 

 

Generell gibt es zu sagen, dass der Urlaub ein voller Erfolg war. Angefangen mit dem superguten Kontakt mit Ralf, über den die Buchung absolut problemlos gelaufen ist.

Das Hotel Viva war auf jeden Fall eine gute Empfehlung. Gute Lage, schöne Poolanlage, etc.p.p.  Zu bemängeln gibt es lediglich ein etwas einseitiges und teilweise geschmackloses Buffet. Aber da wir ja sowieso alle auf Diät waren war das auch kein Problem.

Wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt

 

www.bulgariatours.de

 

 

Verfasst von Ricki Paul, bei Fragen bitte an rickado@t-online.de wenden.